Sprachpraxis für kleine Kinder - ab September 2022!!

Die «Sprachpraxis für kleine Kinder» befindet sich in den Räumlichkeiten des Familienforums.

Sie öffnet ihre Türen jeweils am Donnerstag (ganztags) und am Freitagnachmittag.  

Es dürfen kleine Kinder von 1 bis 6 Jahren zu mir kommen, die auf dem Weg zur Sprache eine individuelle Begleitung brauchen.

Falls Sie sich Unterstützung wünschen für Ihr Kind und für sich selber bei dessen Begleitung, bin ich gerne für Sie da.   Eine 1-stündige Erstberatung ist für Sie kostenlos. Sie wird vom Amt für Jugend und Berufsberatung (AJB) des Kantons Zürich finanziert.   Auf dieser Seite finden Sie alle Therapie-und Förderstellen für kleine Kinder im Kanton Zürich: https://www.zh.ch/de/familie/angebote-fuer-familien-mit-kindern/sonderpaedagogik/therapie-foerderstellen-sonderpaedagogik.html#669513774  

Falls eine therapeutische Begleitung sinnvoll wäre, wird die Therapie vom Kanton Zürich finanziert, sofern eine Empfehlung von einer der beiden Fachstellen für Sonderpädagogik vorliegt. Für Familien im Bezirk Hinwil ist die Fachstelle am Kantonsspital Winterthur zuständig. Bei Fragen zum Vorgehen können Sie mich gerne fragen oder die Fachstelle direkt kontaktieren: https://www.ksw.ch/fachabteilungen/sozialpaediatrisches-zentrum-spz/angebot/fachstellen/fachstellen-fachstelle-sonderpaedagogik/

Die Sprachtherapie findet in der Regel in zwei Therapiestunden à
50 Minuten pro Woche, während 3-4 Monaten statt. Danach folgt eine 3-monatige Pause. Die Pausen sind genauso wichtig wie die Therapiephasen.  

Bei Fragen oder um einen Termin für eine Erstberatung zu vereinbaren, können Sie mich an meinen beiden Arbeitstagen  - Donnerstag oder Freitag - gerne kontaktieren.  

Tel: 078 623 17 62
Mail: buerki.monica@gmail.com 

Wer bin ich:

Monica Bürki Garavaldi, geboren 1973 in Nairobi, Kenya  
Ich bin in erster Linie Mensch und begegne den kleinen Kindern als vollkommen gleichwertige Menschen. Mich faszinierte schon immer, wie aus einer «Zellfusion» im Innern des Körpers ein Mensch wird und wie sich dieser stetig entwickelt. Es macht mir Freude, kleine Kinder zu beobachten, wie sie die Welt erforschen und sie dabei zu begleiten. Es gibt so viel zu entdecken in der Welt und kleine Kinder sind in ihrem Forschergeist meist noch unvoreingenommen und frei.

Sprache als Mittel (eines von vielen), etwas zum Ausdruck zu bringen, gehört für die meisten Menschen zu den grossen Entdeckungen der frühen Kindheit.   Kleine Kinder leben noch ganz im Moment. Sie beschäftigen sich mit dem, was gerade konkret da ist. Diese Fähigkeit, in der Gegenwart DA zu sein, inspiriert mich immer neu. Vor 25 Jahren habe ich mein Diplomstudium in Logopädie am Heilpädagogischen Institut der Universität Freiburg CH beendet. Danach schloss ich eine Weiterbildung in Individualpsychologie und Systemischer Psychologie am Alfred-Adler-Institut Zürich an und begleite seither – mit Familienpausen – Kinder von 1.5 bis 6 Jahren auf ihrem Weg zur Sprachlichkeit.  

Ich bin Mutter von zwei wunderbaren jungen Menschen (geb. 2003 und 2008). Mit meiner Familie wohne ich am Zürichsee. In meiner freien Zeit bin ich gerne in der Natur, im und auf dem Wasser, jogge, musiziere, lese, schreibe und meditiere oft.    

Publikationen  

Buch: «Handlungs-Spielräume und Sprache. Handlungs-und entwicklungsorientierte Therapie mit kleinen Kindern. Einblicke in Theorie und Praxis. https://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/A1000700039

Artikelbeiträge:
«Intuition in therapeutischen Prozessen» https://kipdf.com/intuition-in-therapeutischen-prozessen_5ae4fa597f8b9aec3b8b45e5.html

«Inspiration als Motor der Entwicklung» https://edudoc.ch/record/207442?ln=de

«Die vermessen(d)e Sprachtherapie» https://www.hfh.ch/sites/default/files/old/documents/Dokumente_Expertenwissenonline/Sprache_und_Demenz/Publikationen/buerki_steiner_VHN_2012_Wirksamkeit_nb.pdf

Das Gestern ist fort - das Morgen ist nicht da. Das JETZT ist alles, was es gibt und darüber hinaus gibt es nichts. (Pythagoras von Samos)